Am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zur Sterbebegleitung ist schleichend verloren gegangen.

Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurzkurs zur „Letzten Hilfe“ an.

In diesen Letzte Hilfe Kursen lernen Interessierte, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Kleines 1×1 der Sterbebegleitung

Wir vermitteln Basiswissen und Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich.

Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Nächster Termin: 07. Juli, 17-21 Uhr in der Kaiserstraße 18 in Bruchsal

Referentinnen: Ulrike Fank-Klett und Kristina Weinert
Kurskosten: 10 €, inklusive Begleitheft
Es gelten die jeweiligen Coronaschutzmaßnahmen. Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.
Anmeldung unter Telefon: 07251 – 320 40 10 oder per Mail an: bruchsal@hospizgruppe.de

 

Quelle: www.letztehilfe.infos