Sterben, Trauer und das Abschiednehmen von geliebten Menschen sind schwere Themen. Doch zunehmend findet die Auseinandersetzung mit dem Tod ihren Weg in die Zivilgesellschaft und erfährt auch mehr Aufmerksamkeit in der Literatur. Viele, die den Verlust eines Menschen erleben, suchen nach Möglichkeiten sich auszutauschen und mit ihrer Trauer nicht allein zu sein. Literatur kann dabei Rat und Trost für Betroffene und Angehörige spenden.

Peter Holzer und Anette Föllmer stellen Bücher zum Thema vor. Sie engagieren sich ehrenamtlich in der Ambulanten Hospizgruppe in Bruchsal und Umgebung. Musikalisch werden die Lesungen von Wolfgang Köbler begleitet.

Die nächste Lesung mit Gespräch findet am Dienstag, den 14. Februar 2023 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Bruchsal statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Fragen stehen das Team der Stadtbibliothek unter 07251/79-310 oder per E-Mail an stadtbibliothek@bruchsal.de zur Verfügung.

 

Plakat: Stadtbibliothek Bruchsal