Monate: Januar 2018

Weihnachten gemeinsam statt einsam – ein Rückblick

Am 2. Weihnachtsfeiertag hatte die Ambulante Hospizgruppe Bruchsal trauernde Hinterbliebene zu einem ungezwungenen Beisammensein eingeladen. Gemeinsames Sein bei Kaffee, Tee und Gebäck, bei mitgebrachten Lieblingsgeschichten, dazwischen heil- und kraftvolle Lieder, Klänge, Instrumentenspiel zum Lauschen und zum Abschluss eine wärmende Suppe in geselliger Runde. Sowohl an der großen Tafel, als auch im Geschichten- und Singkreis wurden schöne Stunden in entspannter Atmosphäre verbracht. Lesen Sie hier einige Nachklänge: *** Es hat einfach gut getan in dieser Ruhe und Harmonie mit „Gleichgesinnten“ am Tisch oder im  Stuhlkreis zu sitzen. Mit zu hören, mit zu fühlen und sich verstanden zu fühlen, zu wissen, dass es anderen nach dem Verlust eines Partners ebenso geht. Nochmals herzlichen Dank für alles. *** In den gemeinsamen Stunden gestern mit euch fühlte ich mich so beschützt und zufrieden. Die Ruhe tat mir unglaublich gut. Durch diese Schmerzen im Knie war mir das Alleinsein wieder sehr bewusst geworden. Sonst war immer mein Mann da, wenn ich irgendetwas hatte. Auch der Gedanke und die Frage, wer wird mal am Ende meines Lebens bei mir sein, habe …