Monate: September 2017

„Hier wird auf Farbe und Fröhlichkeit gesetzt“ – Pressebesuch bei uns im Haus

Anlässlich des ab Sonntag, 29. Oktober 2017 beginnenden erweiterten Trauerangebots „Café Regenbogen“ in Waghäusel-Wiesental hatten wir Besuch durch Frau Anja Rose von der Bruhrainer-Zeitung. „Ist das schön bunt hier! Das hatte ich gar nicht erwartet!“ Das waren die Begrüßungsworte von Ihr als wir Sie kürzlich in unseren Räumen willkommen hießen. „Da fühlt man sich gleich richtig wohl.“ Frau Rose wollte einen Bericht über unser neues Angebot in Waghäusel-Wiesental schreiben, interessierte sich aber generell auch für die Arbeit in der Sterbe- und Trauerbegleitung der Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung. Klicken Sie hier um den Bericht zu lesen, den Frau Rose für die Bruhrainer-Zeitung verfasst hat.

Was bleibt, wenn ein Weg zu Ende gegangen ist… – Vortrag beim Pflegstützpunkt Bruchsal

Auch wenn dem Tod eines Menschen lange und intensive Zeiten der Versorgung und Betreuung durch Angehörige vorausgegangen sind, wird er doch in der Regel als „plötzlich“ erlebt. Erst recht ist das der Fall, wenn ein Tot tatsächlich unvorbereitet eingetreten ist. Er konfrontiert uns Menschen häufig mit einer vielleicht bisher noch nicht erlebten Wahrheit: Der Endgültigkeit und Unwiederbringlichkeit. Da ist es hilfreich, vor den damit verbunden Erfahrungen, die sich ganz unterschiedlich ausdrücken können nicht davon zu laufen, sondern sich Unterstützung zu suchen. Trauerbegleiterinnen der Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung informieren ganz allgemein über die Phänomene der Trauer und stellen auch die diversen Trauerbegleitungsangebote der Gruppe vor. Gerne können Fragen gestellt werden. Referentinnen: Claudia Schäfer-Bolz und Elke Ramhofer, Trauerbegleiterinnen Am Mittwoch, 15.11.2017 von 16:00 – 17:00 Uhr Bruchsaler Rathaus am Oppenheimer-Platz 5, Seniorenbegegnungsstätte    

Bigband spielt für die Hospizarbeit

Bandleader Marco Vincenzi und die Bigband des Landratsamtes Karlsruhe gastieren in Forst am 07.10.17 Bruchsal/Forst (ris). Die Bigband des Landratsamtes Karlsruhe, unter der Leitung von Bandleader Marco Vincenzi, spielt am Welthospiztag für die Hospizarbeit im nördlichen Landkreis Karlsruhe. Das besondere Konzert mit freiem Eintritt findet am Samstag, 7. Oktober statt. Einlass in das Axel-Huber-Forum an der Waldseehalle in Forst ist um 19 Uhr. Bei einem kleinen Sektempfang kann man sich über die Hospizarbeit der begünstigten Hospizdienste „Ambulante Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung“ und „Ökumenischer Hospiz-Dienst Bruchsal“ informieren. Veranstalter ist der Förderverein Ökumenischer Hospiz-Dienst. Ab 19.30 Uhr erklingen bekannte Lieder aus den Genres Swing, Bigbandmusik, Blues- und Jazz bis hin zu aktuellen Pop- und Rocksongs. Mit Herz und Gefühl begeistern die engagierten Musiker aus dem Landratsamt Karlsruhe in dieser 1998 gegründeten Formation. Seit 2007 liegt die Leitung in den Händen von Marco Vincenzi. Der Musikpädagoge und leidenschaftliche Musiker aus Östringen beeindruckt mit seinen Arrangements die Bandmitglieder und Zuhörer gleichermaßen. Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei. Um Spenden für die Hospizarbeit wird gebeten. Schirmherr der Veranstaltung …