Neuigkeiten

Hospiz trifft Schule bei der Michael-Ende-Schule in Bad Schönborn

Am Donnerstag zwischen 7.45 Uhr und 9.20 Uhr herrschte im Klassenzimmer der 10. Klasse der MES eine gefühlvolle, aber auch interessierte Stimmung. Dies lag an Rosita Stricker und Uwe Schreiber vom „Hospiz-trifft-Schule-Team“ der Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung.

Die beiden erzählten in einer sehr persönlichen Weise von ihrer Arbeit als Sterbe- und Trauerbegleiter. Sie schilderten Erlebnisse mit Sterbenden, deren Familien und wie sie selbst mit diesen Situationen umgehen. Die Schülerinnen und Schüler hatten Gelegenheit, Fragen zu stellen, Ängste und Hoffnungen zu äußern und über eigene Erfahrungen mit dem Tod in der Familie zu berichten. Es entwickelte sich ein sehr intensives Gespräch, das alle Teilnehmer berührte und fesselte.

Am Ende der Veranstaltung las Herr Schreiber noch das Märchen von der traurigen Traurigkeit vor. Die Traurigkeit soll man nicht verdrängen, denn ihre Wegbegleiterin ist die Hoffnung. Und so gingen wir mit dem Gefühl auseinander, dass die Beschäftigung mit dem Tod nicht nur betroffen macht, sondern auch einen Platz im Leben hat. Wir danken Frau Stricker und Herrn Schreiber für diese beeindruckenden 90 Minuten!

Text und Foto mit freundlicher Erlaubnis zur Veröffenlichung der MES, Bad Schönborn.