Neuigkeiten

Nachlese zum Hospizkrimi „Oxymoron“

Das sympathische Autorenpaar Christine Bruker und Christoph Schmidt folgten einer Einladung der Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung. Zusammen nahmen sie die Zuhörerinnen und Zuhörer am Freitag, 03. März mit auf die Reise in das Buch „Oxymoron“. Die Gäste im fast voll besetzten Raum der Kaiserstraße 18 in Bruchsal folgten gespannt den Verstrickungen und Verwirrungen rund um den  Tod der Anna Rosenkranz. Diese verstarb unter mysteriösen Umständen in einem Husumer Pflegeheim wovon in dem Hospizkrimi berichtet wird.

Die beiden Autoren lasen bei gedämpften Licht abwechselnd einzelne Kapitel aus ihrem Buch vor. Diese Stimmung machte es den Zuhörerinnen und Zuhören leicht, sich in die Geschichte ziehen zu lassen. Nach der Lesung gab es eine kleine Pause zur Stärkung mit Kaltgetränken und Knabbereien und im Anschluss danach gab es  Raum zur Diskussion, was rege genutzt wurde.

Für die musikalische Begleitung sorgte der Liedermacher Dejan in seinem typisch charismatischen Stil mit Gitarre und toller Stimme. Ein rundum interessanter, spannend-entspannender Krimiabend.