Begleitung für schwerkranke Menschen

Eine schwere Diagnose und/oder eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes wirft viele Fragen und Ängste auf. In einer solchen Situation kann es sowohl für den betroffenen Menschen als auch die Angehörigen wichtig sein, Unterstützung von außen zu bekommen, unabhängig davon, ob Sie selbst oder Ihr Angehöriger sich zu hause, im Krankenhaus oder in einer stationären Pflege-Einrichtung befindet.
Unsere Palliativ-Care-Fachkräfte beraten umfassend zu Fragen der hospizlichen Versorgung und stellen für Sie den Kontakt her zu qualifizierten Ehrenamtlichen.

  • Die Ehrenamtlichen nehmen sich Zeit.
  • Sie stellen sich auf die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Erfordernisse ein.
  • Sie sind entweder „einfach“ nur da und halten es mit aus, tragen Hoffnungen, Verzweiflung, Freude und Ängste mit oder gehen auch mal mit nach draußen: zum Arzt, zum Friedhof, spazieren… das kann gut tun und entlastet auch die Angehörigen.
  • Sie unterliegen der Schweigepflicht.
  • Ihr Einsatz ist unentgeltlich.

Begleitung ist Da-Sein für und mit dem Menschen: hörend, schweigend, erzählend, singend, weinend, betend, haltend, tastend…

Das Einsatzgebiet für unsere hospizliche Begleitung ersteckt sich über den kompletten nördlichen Landkreis Karlsruhe. Die einzelnen Ortschaften sind in der Übersichichtskarte in blau dargestellt.

 

Sie haben Fragen zu unserem Angebot? Rufen Sie uns an (07251 – 32040-10) oder nutzen unser Kontaktformular.

Wir beraten und begleiten Angehörige und Freunde – auch über den Tod hinaus.

Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten.
Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe – das einzig Bleibende, der einzige Sinn.

                                                                                                                                     Thornton Wilder